11
Sep

Petzeck (3.283)


Das Petzeck ist der höchste Berg der Schobergruppe in den Hohen Tauern. Beim Anstieg vom Debanttal passiert man zuerst den Kreuzsee.
Der Normalanstieg führt dann weiter von der Wangenitzseehütte nach Norden durch das Kruckelkar Richtung Petzeckscharte und vor Erreichen der Scharte über Blockwerk, Schutt und Firn zum Gipfel.
Endlich ist der Gipfelaufbau sichtbar
Geschafft… Die 1.700 Höhenmeter waren gar nicht so schlimm…
Rückweg erneut mit Blick auf den bis zu 48 Meter tiefen Wangenitzensee, den größten Bergsee Kärntens
PoorFairAverageVery GoodExcellent  (1 votes, average: 5 out of 5)
Loading ... Loading ...


08
Sep

Stagor (2.289) über “Raketensteig”


1.700 Höhenmeter auf nur 6 Kilometer… hier ist der Begriff “Raketensteig” durchaus gerechtfertigt….
Vom Dorf Gerlamoos geht es zuerst hinauf zum Kirchlein. Diese ist bekannt für die Fresken von Thomas von Villach
Weiter führt der Weg zum Grabach-Wasserfall. Der Zustand des Steiges ist außerordentlich gut, er ist auch oft versichert. Aufgrund großteils fehlender Markierungen ist jedoch gelegentlich etwas Spürsinn gefragt
Idyllische Landschaft
Nach dem Gerlamooser Berg erreicht man den Stotterbichl, von dem aus der Gipfel bereits zum Greifen nah scheint
Die Aussicht ist leider alles andere als berauschend - auf die Wettervorhersage konnte man sich leider nicht verlassen…
Nach einem starken Regenguss lässt sich zumindest der Reißkofel kurz blicken…
Der Abstieg führt nach Steinfeld - hier gesehen vom Flattachberg
Pilze säumen gelegentlich den Wegesrand
PoorFairAverageVery GoodExcellent  No ratings yet
Loading ... Loading ...


07
Sep

Dreiländereck


Blick vom Gipfel des Dreiländerecks (Österreich-Slowienien-Italien) hinüber zum Dobratsch
Von der Bergstation des Sesselliftes hat man einen wunderbaren Ausblick auf die Kärntner Seen
PoorFairAverageVery GoodExcellent  No ratings yet
Loading ... Loading ...


04
Sep

Walter-Mory-Klettersteig


Vom Petzen-See geht es hinter ins Krischakar und von dort zum Zustieg des Walter-Mory-Klettersteig
Der Steig ist durchgehend gut versichert und vielfach mit Trittbügeln ausgestattet
Auf der “Zielgerade” Richtung Feuerstelle
PoorFairAverageVery GoodExcellent  No ratings yet
Loading ... Loading ...


29
Aug

Radleck (2.802)


Das mächtige Große Reißeck, dahinter “versteckt” sich die Hochalmspitze
Das Radleck erreicht man nur über wegloses Gelände - ein Aufstieg zahlt sich allemal auf
Vom Gipfel kann man den Verlauf des Bella-Vista-Klettersteiges (C-D) auf den Gipfel der Hohen Leier erkennen
PoorFairAverageVery GoodExcellent  No ratings yet
Loading ... Loading ...


29
Aug

Großes Reißeck (2.965)


Der Normalweg auf das Große Reißeck führt vorbei an den Mühldorfer Stauseen; im Blick: die Hohe Leier und der pyramidenförmige Hochkedl
Nach dem Passieren der Kalte-Herberg-Scharte führt ein Steiglein unschwierig zum Gipfel
Der höchste Gipfel der Reißeckgruppe bietet einen traumhaften Rundumblick über die Bergwelt - von der Glocknergruppe bis zu den Julischen Alpen
Das Gipfelkreuz der Hochalmspitze lacht herüber - die Berge werden durch den Gössgraben getrennt
Traumhaftes Wetter und perfekte Temperaturen
Stärkung wartet nach dem Abstieg in der Reißeckhütte
PoorFairAverageVery GoodExcellent  No ratings yet
Loading ... Loading ...


28
Aug

Gerlitzen


Paragleiter haben die Gerlitzen als ihr Eldorado auserkoren… Hunderte Starts pro Tag lassen den Luftraum oft ziemlich eng werden…
Blick auf das Klagenfurter Becken - Ossiachersee, Wörthersee und Klagenfurt
Gruß an Tibet - eine Gruppe von Skulpturen
PoorFairAverageVery GoodExcellent  No ratings yet
Loading ... Loading ...


21
Aug

Spielmann (3.027)


Die Tour beginnt beim Glocknerhaus, mit Blick auf den höchsten Gipfel Österreichs… Mit Kamerazoom kann man den unzähligen Gruppen beim Aufstieg übers Eisleitl zusehen…
Es geht durch karge Hochgebirgslandschaften und über ausgeaperte Gletscher…
Der Rundblick vom Spielmanngipfel auf die umliegende Bergwelt ist faszinierend…
Das Gipfelkreuz der Racherin lacht herüber
Vor dem Gipfelkreuz mit Sir Archibald, der die Tour ebenfalls mit Bravour mitgemacht hat
Noch eine Querung des ebenfalls fast ausgeaperten Guttalkees mit Steigeisen
Ein Blick auf die Glocknerstraße vom Weg zum Großen Margötzenkopf
PoorFairAverageVery GoodExcellent  No ratings yet
Loading ... Loading ...


18
Aug

Montasch (2.754)


Saftige, aber steile Almwiesen weisen den Weg zum schroffen Gipfelaufbau des “mächtigen” Montasch…
Der Normalweg führt über die Scala Pipan, eine ca. 60 Meter hohe, schwankende Leiter…
Am Grat angekommen bietet sich ein beeindruckender Ausblick auf den Wischberg, den Mangart und Triglav; im Vordergrund die Verde-Scharte und der Monte Verde.
Der Weg am Grat ist unschwierig, verlangt aber absolute Trittsicherheit (über 1300 Meter trennen einem vom Saisera-Tal). Hier im Bild das schlichte Gipfelkreuz des höchsten Berges der westlichen Julier
Unzählige Gämsen locken als Fotomotiv…
Wieder zurück auf der Pecolalm
PoorFairAverageVery GoodExcellent  No ratings yet
Loading ... Loading ...


02
Aug

Maresenspitz (2.916)


Nach über 1700 Höhenmetern erreicht man den Gipfelgrat der Maresenspitze, die zwischen Dösental und dem Mallnitzer Seebachtal trohnt.
Am Gipfel selbst fehlt ein Kreuz, dafür findet sich ein bestens verpacktes Gipfelbuch… Der Blick auf Ankogel, Hochalmspitze und Säuleck allein ist den langen Aufstieg jedenfalls wert.
Der Weg zum Maresenspitz wurde vor kurzem neu markiert und ist in ausgezeichnetem Zustand
Die Tauernkönigin
Am Ankogel liegt noch einiges an Schnee vom letzten Schlechtwettereinbruch
Das Säuleck, ein gerne begangener Dreitausender…
PoorFairAverageVery GoodExcellent  No ratings yet
Loading ... Loading ...


Page 5 of 13« First...«34567»...Last »

 

Search