05
Sep

Luxor-Tempel


Der Luxor-Tempel wurde zur Zeit des Neuen Reichs errichtet. Er war dem Gott Amun, seiner Gemahlin Mut und ihrem gemeinsamen Sohn, dem Mondgott Chons, geweiht.
Im Südwesten wird der Tempelhof durch einen großen Pylon begrenzt. Vor diesem standen in der Antike zwei Sitzfiguren, vier stehende Statuen und zwei Obelisken Ramses II. Von diesen existieren hier nur noch die beiden Sitzfiguren, eine stehende Statue und ein Obelisk
Der Hof Amenophis III. ist an drei Seiten mit einer doppelten Reihe Papyrusbündelsäulen mit geschlossenem Kapitell umgeben.
In der Antike verband eine Sphingenallee den Luxortempel mit dem 2,5 Kilometer entfernten Karnak-Tempel