10
Sep

Sufi-Tanz und Bauchtanz


Sufismus gehört zum kulturellen Erbe Ägyptens, genauso wie der Bauchtanz oder die archäologischen Funde aus der Pharaonenzeit. Beim Sufi-Tanz drehen sich Derwische in atemberaubendem Tempo um die eigene Achse.
Der Tänzer öffnet sukzessiv alle Lagen seines Tellerrocks, schwingt eine nach der anderen wie einen Kreisel um seinen Oberkörper, dann um die Arme, um sich zuletzt ihrer durch einen Wurf zu entledigen.
Bauchtanz, wie der orientalische Tanz auch genannt wird, wird primär von Frauen in speziellen Kostümen zu orientalischer Musik aufgeführt.